Tipps für Schiedsrichter PDF Drucken E-Mail
  1. Trage immer Handschuhe, wenn Bälle auf dem Tisch mit der Hand berührt werden müssen.
  2. Überprüfe, ob die Spots in einer Linie sind. Falls dies nicht der Fall ist, bitte den Veranstalter zu veranlassen, dies zu korrigieren (wenn möglich). Man sollte die Punkte nur einmal überprüfen. Es ist nicht notwendig, sie nach jedem Frame oder beim Spotten der Objektbälle zu überprüfen.
  3. Überprüfe die Ausrüstung. Kontrolliere, ob am unteren und oberen Ende des Tisches je ein Rest ist, und kontrolliere, ob die Kunststoffteile der Rests fest fixiert sind. Vom Baulk-end aus gesehen einen Long-Butt rechts und einen Half-Butt links (beide mit dem Rest und dem Tip zur oberen Bande des Tisches). Kontrolliere, ob andere Ausrüstungen (wo vorhanden) unter dem Tisch sind, links die Verlängerungen und Extended Rests, rechts die Spezialrests wie Spider, Swan Neck und Extended Spider, jeweils mit dem Kopf zu dir.
  4. Überprüfe, ob die Namen der Spieler korrekt geschrieben sind und die Spieler richtig sitzen. Es ist eine allgemeine Grundregel, dass der Spieler mit dem höheren Ranking am gelben Spot sitzt.
  5. Es kann jedoch auch vereinbart werden, dass der Spieler, der den Toss gewonnen hat, am gelben Spot sitzt. Überprüfe das Scoreboard, einschließlich der Fernbedienung, deren Bedienungsreichweite und alle Tasten.
  6. Überprüfe, ob für die Spieler Wasser, Eis, Gläser, eventuell trockene Tücher zur Verfügung stehen.
  7. Vergewissere dich, dass du weißt, wo die Spieler sind, und vereinbare einen Treffpunkt vor dem Matchbeginn.
  8. Behalte den Spielball während des Aufsetzens bei dir (nicht in der Tasche). Lass die roten Bälle nicht in das Dreieck fallen.
  9. Benutze die Rückseite deiner Handschuhe, um Kreide usw. vom Tisch zu entfernen. Streiche immer in Richtung des Naps über den Tisch.
  10. Stütze dich beim Spotten der Farben nicht mit der freien Hand auf dem Tisch ab.
  11. Versuche, dem Spielball mit den Augen zu folgen, und bleibe aus der Sichtlinie des Strikers.
  12. Halte die Augen während des Umrundens des Tisches auf den Tisch gerichtet.
  13. Lerne und gewöhne dir an, rückwärts zu gehen, wenn du dich vom Tisch wegbewegst, habe immer ein Auge auf den Tisch, auch wenn du das Score stellst; wenn notwendig, stelle das Score ein wenig später.
  14. Wenn du das Score bekannt gibst, so nenne immer die Partei, die zu spielen hat oder gerade im Spiel ist, zuerst.
  15. Wenn du das Score bekannt gibst, so lies vom Scoreboard ab, auch wenn die Ansage dadurch z. B. lautet: «Spieler Y 20 Break 30, Spieler X 50».
  16. Sage Punkte erst an, wenn ein Stoß beendet ist oder die gepottete Farbe von dir gespottet wurde.
  17. Denke im Spiel voraus und positioniere dich dementsprechend (z. B. die Bälle von jener Tischseite spotten, von welcher du nachher am schnellsten wieder eine gute Position hast).
  18. Gib nur hinreichende Informationen über Punktestand usw. Gib keine Punktedifferenz an.
  19. Sage die Spieler mit Vorname und Nachname an, es sei denn, es handle sich um ein Mannschaftsspiel, bei dem nur der Name der Mannschaft (oder des Landes) angesagt wird. Nenne dabei immer die Partei zuerst, die gerade an der Reihe ist.
  20. Führe keine langen Gespräche mit den Spielern, wenn der Spielball (und eventuell beteiligte Objektbälle) nach einem Miss zurückgesetzt werden müssen. Strebe an, dass beide Spieler sich so schnell wie möglich einigen.
  21. Benutze während des Spottens der Farben immer den Ballmarker, wenn mögliche Zweifel bestehen.
  22. Beachte beim Einnehmen einer geeigneten Position für die Beurteilung des Spieles diese drei Hauptprioritäten: (1) der Spieler, (2) die Fernsehkameras und (3) das Publikum.
  23. Stelle sicher, dass das Scoresheet nach Matchende vollständig ausgefüllt ist und dass klar ersichtlich ist, welcher Spieler im ersten Frame angefangen hat.
  24. Falls das elektronische Scoreboard ausfällt, wechsle zum manuellen Scoreboard. Beende das Frame, bevor du Assistenz anforderst, um das Problem zu beheben.
  25. Wenn du mit einem Spieler über Zeitverzögerung oder irgendein anderes Thema sprechen willst, warte, bis er seinen Einsatz am Tisch beendet hat. Sprich erst dann diskret mit ihm.
  26. Diskutiere dein Match nicht in/mit der Öffentlichkeit und insbesondere nicht in Hörweite der Spieler. Sprich nie mit Personen der Presse und Medien ohne die Zustimmung des Turnierleiters.
  27. Gibt es eine Pause (normalerweise nach dem vierten Frame), informiere dich rechtzeitig über die Pausenlänge (normalerweise 15 bis 20 Minuten). Informiere die Spieler nach Beendigung des letzten Frames vor der Pause über Ort und Zeit, wo/wann du sie zurückerwartest. Benutze deine eigene Uhr, um die korrekte Zeit festzustellen. Bereite den Tisch für das nächste Frame vor (falls notwendig, entferne die Bälle vom Tisch, um den Tisch bürsten zu können). Warte nicht beim Tisch auf die Spieler, sondern finde dich etwas früher als vereinbart am Treffpunkt ein. Sollte ein Spieler nicht erscheinen, informiere sofort die Turnierleitung und erwarte deren Anweisung.
  28. Informiere deine Spieler, dass das Rauchen und/oder das Trinken alkoholischer Getränke am Tisch zu unterlassen sind.
  29. Halte die Taschen immer frei.
  30. Nimm die Bälle immer von unten aus der Tasche und lege Bälle, die nicht mehr im Spiel sind (um Taschen freizuhalten), immer unterhalb des Tisches in die Taschen.
  31. Benutze immer Baumwollhandschuhe.
  32. Als Schiedsrichter konsumiert man während seiner Tätigkeit keinen Alkohol.
  33. Schaue immer darauf, dass du korrekt gekleidet bist.
  34. Prüfe vor dem Spiel die Netze und den Zustand des Zubehörs am Tisch.
  35. Sei schnell, bremse wenn irgend möglich NIE einen Spieler, aber wirke NICHT HEKTISCH!
  36. Wenn du auf Free Ball prüfst und Bälle vom Tisch zu Hilfe nimmst, so merke dir, welche Bälle du auf den Tisch gebracht hast, um danach die richtigen wieder entfernen zu können.

Und schließlich:
Wende immer die Regeln des Regelbuches an. Führe keine neuen Fakten oder Kommentare ein.