Em Snooker 2018 Die neuen Europameister!

Die EM-Snooker 2018 ist in Bukarest beendet und Darren Morgan (Masters und Shoot-Out), Wendy Jans (Damen Einzel), Wales (Herren-Team/Darren Morgan/Andrew Paget), Schottland 1 (Masters-Team/Michael Philbin/Gary Thomson), Shachar Ruberg (6reds) und Russland 1 (Damen-Team/ Anastasia Nechaeva/ Polina Astakhova) sind die neuen Titelträger.

Die nächste EBSA Europameisterschaft für Herren, die U18 und U21 findet wohl in Elap, Israel im Februar 2019 statt. Die EM für Teams, Damen und Masters ist für Juni 2019 in Belgrad, Serbien avisiert.

Diana Stateczny stand mit ihrem Feedback Rede und Antwort und kommentierte die EM sehr sachlich.

Die Tische waren überaus langsam und durch den sehr engen Cut in den Taschen musste man sich von seinen herkömmlichen Bällen verabschieden. Eine kleine, aber besondere Elite von Spielern kam sogar damit gut klar und das zeigt ihre Klasse. Bis auf das Zimmerproblem zu Beginn war die Situation „off the table“ gut.

Mit meinem Spiel und den letzten Änderungen vor der EM sowie die Modifikation während der Meisterschaft war ich zufrieden. Platz 5 fühlt sich für mich nach mehr an, denn die Russin Anastasia Nechaeva ist schlagbar. Sie spielt sehr defensiv und hamstert sich ihre Punkte zusammen. Das deutsche Team hat hervorragend harmoniert und ich habe mir auch ausreichend andere Spieler und deren Spielverhalten angeschaut.

Bukarest hat mich motiviert und mit Platz 5 könnte ich mir vorstellen auch die Damen-WM zu spielen. Ich möchte mich noch bei den zahlreichen Daumendrückern bedanken.“

Auch Diana Stateczny freut sich über Sponsoren- oder Kooperationsanfragen. Schaut einfach mal auf ihrer Webseite um und nehmt Kontakt auf oder vermittelt diesen.

Alle Ergebnisse zur Europameisterschaft Snooker 2018 sind auf der Webseite der EBSA zum Stöbern aufbereitet. Dariusz Goral hat auch einige Spiele auf Youtube gestellt.

Wenn nun ein Spieler über einen Vereinswechsel nachdenken möchte, so kann er hier die Vorraussetzungen für einen Wechsel informieren


Damen Einzel:
Diana Stateczny                                5. Platz
Senioren Einzel:
Michael Heeger                                 17. Platz
Mario Burot                                       33. Platz              
Karl-Heinz Beggel                              49. Platz 
Jörg Schneidewindt                            49. Platz
Senioren Team:                 
Beggel/Burot                                     9. Platz
Heeger/Schneidewindt                       17. Platz
Herren Team:
Dikme/Otto                                       5. Platz